web57 photography

banner

gonzo-minimal

oder auch: wir simulieren mit CMSimple ein Wordpress Blog. Nun unterscheiden sich Wordpress und CMSimple nicht nur durch die Art der Datenspeicherung, sondern auch wie die Daten strukturiert sind und mit welcher Logik darauf zugegriffen wird. Wobei der Ort der Datenspeicherung, also ob als Text/Html Datei oder in einer MySql Datenbank eigentlich unwichtig ist. Es gibt auch heute noch genug Applikationen, egal ob Blogs, CMS, Wikis, Foren oder Fotogalerien,  die Dateibasierend arbeiten. Beides hat seine Vor und Nachteile, darum gehts hier aber nicht. Wie die Daten für den Betrachter aufbereitet werden ist da schon viel interessanter und auch ganz hilfreich, wenn man simulieren möchte.

In CMSimple sind die Inhalte in einer monolithischen Textdatei, wobei die Reihenfolge in dieser Datei und Formatierung der Titel über die Html Tags H1-H3 Position und Menülevel des jeweiligen Artikels bestimmt.
In einem Datenbank basierenden Blog steht jeder einzelne Artikel für sich alleine in einer Tabelle, aufgeteilt in einzelne Tabellenfelder für die unterschiedlichen Informationen (Datum, ID, Eigentümer, etc). An welcher Position innerhalb der Datenbank der Eintrag steht hat dabei absolut nichts damit zu tun wo und wie der Artikel angezeigt wird. Das wird im Template über Abfrageschleifen erledigt, wobei es bei Wordpress vielfältige Möglichkeiten gibt, diese Schleifen und was damit wie angezeigt wird, an die eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Damit bin ich auch schon bei DEM Problem gelandet: Abfrageschleifen simulieren, mit denen ich mehrere Artikel, oder besser noch Auszüge von Artikeln, auf einer Seite unterbringen kann. Natürlich kann man sowas auch "zu Fuß" erledigen, aber irgendwo setze ich Grenzen hinsichtlich des Arbeitsaufwandes ... sonst könnte ich auch auf ein CMS verzichten und alles "zu Fuss" in Html schreiben. Es dreht sich schließlich nicht nur um die Startseite, sondern auch um das "Archiv", über die die nicht mehr auf der Startseite sichtbaren, ältere Artikel zugänglich sein sollen. Ein bißchen Bequemlichkeit muß sein, in dem Falle muß also ein Plugin einspringen und glücklicherweise fand sich das auch.

Das News Plugin von David/phrax und als Sahnehäubchen fand sich noch ein Plugin für Tags/Schlagworte, damit waren für mich die Grundlagen gegeben. Als Template griff ich, wie früher schonmal erwähnt, zu dem von mir unter Wordpress genutzten Template Gonzo Daily.

Die Vorgehensweise: Die Artikel schreibe ich ganz normal als CMSimple Seiten in der jeweiligen CMSimple Hierarchie/Kategorie, die alle mit dem Pagemanager auf Unsichtbar gesetzt sind. Jede CMSimple Kategorie existiert natürlich auch im News Plugin als Kategorie. Die jeweiligen Kategorien werden sowohl auf der Startseite eingebunden, desweiteren gibt es noch ein Archiv, daß im Menübaum zu sehen ist und die älteren Artikel zugänglich macht. Nachdem ich meinen normalen CMSimple Artikel geschrieben habe, suche ich mir einen passendes Textfragment, bevorzugt den Anfang des Artikels, es spricht aber auch nichts dagegen sich einen komplett neuen Text zu überlegen, als Teaser aus. Dieser wird dann im News Plugin, in der passenden Kategorie, als neuer Artikel eingesetzt und, ganz wichtig, mit einem Link (bei mir "weiterlesen...") zum CMSimple Artikel versehen. Das wars dann schon.

Der Hauptartikel, der über die gesamte Breite geht, hat mit allem dem gar nichts zu tun. Da der Inhalt dort nur temporär zu sehen ist und später in die normale Kategorienhierarchie übernommen wird, setze ich ihn in ein CoCo (nette Bezeichnung für das CoContent Plugin) Fenster ein.
Um die interessante mehrspaltige Formatierung für den aktuellen Hauptartikel zu realisieren, war dann ein bißchen Internetsuche angesagt, zur Erinnerung, meine Kenntnisse hinsichtlich CSS sind marginal. Eine Suche über den begriff "column" führte schnell zum passenden Ergebniss. Das wars dann auch schon.

Da ich das original Wordpress Template gonzo-daily ziemlich abgemagert habe, kam ich für meine Interpretation auf den Namen gonzo-minimal und den hat es auch in meiner kleinen Downloadecke.

Kaum geschrieben, schon ändern sich wesentliche Bedingungen. Das News Plugin wurde schon nach wenigen Tagen gegen ein Anderes, das Teaser Plugin von "svasti" ausgetauscht. Die prinzipielle Vorgehensweise hat sich dadurch aber kaum geändert. Der Austausch hat nichts mit "besser" oder "schlechter" geeignet zu tun! Beide Plugins bieten unterschiedliche Lösungsansätze mit unterschiedlichem Komfort und Flexibilität, es ist Geschmacksache welches man benutzt und der Wechsel ist primär meinem Spieltrieb geschuldet


Tags: cmsimple web57.ws cmsimple templates

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Die Kommentarfunktion ist vorübergehend deaktiviert.

Benutzername

Passwort

autom. Login

Seitenanfang | 2001-2014 | © w.scharff | Impressum | Powered by CMSimple 4 | Template by w.scharff | Login