wtf.who.cares//static


Anmerkungen

Zu dieser Seite

Mal ganz grundsätzlich, man sollte es vermeiden Links direkt auf Kategorien oder Einträge zu setzen!
Es ist sehr wahrscheinlich, daß ich weitere Kategorien erstelle und mitunter auch Artikel zwischen Kategorien rumschiebe.
SEO und Google Ranking gehen mir am Allerwertesten vorbei, das hatte noch nie Einfluß darauf, wie ich meine private Website strukturiere.
Um 2001/2002 fing ich mit plain HTML und ein bisschen CSS an, danach ein FlatFile Blog (Namen vergessen, gibt es auch schon seit über einem Jahrzehnt nicht mehr) und ab 2004/2005 Wordpress.
Hielt sich ziemlich lange, irgendwann um 2010 stieg ich dann, der simplizität wegen, auf CMSimple um. Hielt sich auch lange, bis ich dann Anfang 2014 wieder zu WP wechselte.
Einige meiner Seiten (Testberichte zu Objektiven) hatten es bis auf die erste Ergebnisseite bei entsprechender Google Suche geschaft, den letzten Wechsel 2014 überlebten sie dann nicht mehr.
Mir egal, ich verdiene daran ja nix. Ich habe keine Werbung, es ist also egal ob meine Seite einen Besucher/Tag (mich) oder Tausende hat, sie dient einfach nur meinem persönlichen Amüsement.
Darüberhinaus ist sie auch ein zeitgeschichtliches Dokument. Ich beobachte manchmal die Entwicklung dieser Welt aus meinem kleinen Elfenbeinturm, kommentiere aus meiner persönlichen Sicht und als reflektierender Mensch, sehe ich natürlich auch, was das mitunter bei mir bewegt und welche Ansichten sich bei mir dadurch ändern

deswegen auch ein kleiner, formaljuristischer, Hinweis.

Diese Webseiten dienen der Wahrnehmung meiner Grundrechte der Meinungs-, Presse- und Forschungsfreiheit aus Artikel 5 Grundgesetz und damit der Publikation entsprechender und meinungsbildender Inhalte.
Deshalb enthalten diese Webseiten auch redaktionell-meinungsbildende Inhalte, die der Öffentlichkeit kostenlos und zum anonymen Zugriff zur Verfügung gestellt werden.
Die Grundrechte der Meinungs-, Presse- und Forschungsfreiheit sind für mich nur dann im gewünschten Umfang wahrnehmbar, wenn durch ein für den Leser kostenloses, anmeldungsfreies und auch anonym nutzbares Angebot eine möglichst breite Öffentlichkeit erreicht wird. Es gibt aber keinen Anspruch auf die Nutzung meiner Webseite.

Man kann die Texte und sonstigen Inhalte lesen oder anschauen, aber man kann es auch bleiben lassen. Deine eigene Entscheidung, nicht meine.

Wer das unbedingt will, wem es ein existentiell zwingendes Bedürfnis ist, kann mir per EMail Kommentare schicken. Ein Anspruch auf eine Reaktion meinerseits leitet sich daraus nicht ab, es existiert einfach nicht. Wobei ich mir aber vorbehalte besonders beeindruckende Inhalte hier in anonymisierter Form zu zitieren.